Frühjahrskollektion – Teil 4

Aller guten Dinge sind vier, jedenfalls bei mir!

Nach diesem Motto lebe ich gerade, nähtechnisch betrachtet. Einen Nähkurs hab ich nie gemacht, mein gesamtes Wissen beziehe ich aus diversen Tutorials im weltweiten Netz oder aus den Erfahrungen, die ich bislang gemacht habe. Im Prinzip bin ich mit meinen Nähleistungen auch zufrieden, an den Nähten gibt es nix zu meckern. Nur würde ich gerne auch etwas von dem, was ich nähe, tragen können – von Loops und Taschen mal abgesehen.

Okay, nachdem also die erste Tunika zu groß und die zweite (anderer Schnitt) aufgrund des falschen Stoffes zu eng geraten war, probierte ich es noch einmal, diesmal wieder mit elastischen Jerseystoffen. Von dem grün-gemusterten Jersey der ersten Tunika hatte ich noch ausreichend übrig und ich kaufte noch mal einen braunen Jersey dazu, die Farbkombination gefiel mir ja ganz gut.

Das Nähen war problemlos und dieses Mal verzichtete ich darauf, die Säume mit der normalen Nähmaschine umzunähen, ich entschied mich für die einfache Variante des Rollsaums.

Und jetzt kommt es: die Tunika passt! An den Schultern sitzt sie genau richtig und dank der weiten Schnittführung nach unten sitzt sie auch an Bauch und hüften.
Seht selbst…

11063624_682968035182723_4308393086285737398_n

Advertisements

3 Kommentare zu “Frühjahrskollektion – Teil 4

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s