Mein Rendez-Vous mit Korkstoff

Kork ist ja Trend im Moment, egal, wo man im Internet schaut, läuft einem Korkstoff über den Weg.
Als meine Kinder klein waren, hatten wir in der Wohnung, in der wir damals lebten, Korkboden verlegt, der war echt schön: weich, warm und leicht zu pflegen.
Aber dass man damit auch nähen kann, hätte ich zu der Zeit nicht vermutet.

Neulich hab ich den Korkstoff in einem Laden hier bei mir in Essen entdeckt. Ich hab zwar geschluckt, als ich den Preis sah, hab aber mal ein Stück mitgenommen.
Und dann stand ich zu Hause und hab überlegt, was ich draus mache und vor allem, mit welchem Stoff ich es kombiniere.
Irgendwas in Türkis hätte ich gut gefunden aber ich hatte keinen Stoff gefunden, der mir 100% gefallen hätte. Aber dann hab ich mal in meinem Fundus gewühlt und hab eine schön verwaschene Jeans gefunden, die mal eines meiner Kinder getragen hatte. Perfekt!

Ich hab dann einige Stunden geschnippelt, aufgetrennt & dran genäht und das ist dann dabei raus gekommen:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Taschen habe ich zunächst fein säuberlich abgetrennt und dann so platziert, wie ich es haben wollte. Das war der zeitintensivste Teil der Arbeit.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Ende hatte ich noch ein bisschen vom Jeansstoff übrig und hab noch ein kleines Portemonnaie genäht. Manchmal ist eine solch kleine Geldbörse ganz nützlich.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Advertisements

5 Kommentare zu “Mein Rendez-Vous mit Korkstoff

    • Das Vernähen des Korkstoffes war eigentlich ganz einfach, sobald ich mehr als zwei Lagen zu vernähen hatte, wird es natürlich etwas knifflig, weil der Korkstoff etwas dick ist (etwa 0,8mm). Ich hab eine Jeansnadel benutzt, das ging ganz gut.
      Ob man den waschen kann, darüber hab ich mir keine Gedanken gemacht, habe es mal recherchiert. Man soll ihn wohl nicht waschen, stattdessen den Schmutz mit einem feuchten Tuch abwischen.

      Gefällt 1 Person

  1. Hallo Jana, danke für dein Post. So richtig konnte ich mich bisher noch nicht für dieses Material begeistern. Um den Preis zu rechtfertigen müsste es für mich etwas besonderes können, was Stoff nicht kann.
    Vielleicht schreibst du ja später mal wie sich der Kork entwickelt,ich bin gespannt.
    Liebe Grüße Tutti

    Gefällt mir

    • Hallo Tutti, als ich vor zwei Jahren in Lissabon und letzes Jahr auf Madeira war, habe ich in einigen Läden tolle Sachen aus Kork gesehen: Taschen, Portemonnaies, Gürtel… sogar Schuhe und Jacken bzw. Mäntel gab es! Ich fand das damals total schön, nicht nur von der Optik, sondern auch von der Haptik.
      Deshalb war ich sofort begeistert, als ich Korkstoff entdeckte. Ich mag kein echtes Leder, nur bei Schuhen mache ich ab und an eine Ausnahme aber Kunstleder mag ich noch viel weniger. Kork ist mit Leder vergleichbar, was die Strapazierfähigkeit angeht. Ich hab es ja nicht umsonst für den unteren Teil der Tasche verwendet. Aber die Zeit wird zeigen, wie sich der Kork entwickelt. Wenn ich dran denke, werde ich in einem oder zwei Jahren mal drüber schreiben. 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s