Das Landleben grüßt

Seit Anfang Mai lebe ich wieder in Tschechien, meinem Geburtsland. Vor fast 13 Jahren habe ich dort, am Rande des Riesengebirges, gemeinsam mit meinem Mann, ein altes Bauernhaus gekauft. Zum dritten Mal in Folge gönne ich mir den Luxus, den ganzen Sommer in diesem Haus zu verbringen.

_DSF7843_b2_HDR

So schön präsentierte sich Pecka, mein Sommerwohnsitz, im Mai

Als wir das Haus 2003 übernommen haben, gab es sogar ein Gewächshaus, also den Ansatz eines Gewächshauses. Der Korpus besteht aus unzähligen 5-Liter-Gurkengläsern. Aber es gab noch kein Dach, keine Tür und vor allem keine Beete.

gewaechshaus_500px

Mein Mann hat nun ein kleines Wunder vollbracht und das Gewächshaus fast fertig gebaut. Ein paar Kleinigkeiten fehlen noch aber ich konnte richtig was pflanzen.

_DSF8750_b

 

Das Gewächshaus hat nun ein Dach und eine Tür. Der Boden wurde ausgehoben und begradigt und rundherum wurden Beete gemauert, etwa 50 cm hoch und 50 cm breit.
In der Mitte wurden Dielen aus wetterfestem Lerchenholz ausgelegt mit ausreichend Platz für einen kleinen Tisch und zwei Stühlen, so dass man im Frühjahr oder im Herbst Kaffee trinken kann. 😉

_DSF8747_b

Es gibt sogar eine automatische Bewässerung. Ein 200-Liter-Wasserfass steht direkt im Gewächshaus, es wird von zwei weiteren Fässern gespeist, die draussen stehen und Regenwasser sammeln.
Mit Hilfe einer Solarpumpe wird das Wasser aus den zwei Fässern in das Fass im Gewächshaus gepumpt.

_DSF8745_b_DSF8746_b

Und das alles wächst fleissig im Gewächshaus:
verschiedene Sorten Paprika, Tomaten, Gurken (die zum Einlegen und Salatgurken), Kohlrabi, Sellerie (Knollensellerie und Stangensellerie), Mangold und Salat.
Ausserdem hab ich eine Weinranke mit blauen Trauben in eine Ecke gepflanzt und hoffe, dass die Blätter bald das ganze Dach beranken werden.

_DSF8751_b

Draussen im Garten habe ich auch ein kleines Beet, mit Erdbeeren, Zucchini, Hokkaido, Broccoli, Blumenkohl, Mangold, Radieschen, Knollensellerie und Möhren. Dazu zahlreiche Kräuter in der Kräuterspirale und im küchennahen Kräuterbeet. Die schneckenanfälligen Kräuter habe ich in Töpfen direkt vor der Haustür.

Ja, so lebe ich hier, in meinem kleinen Landparadies. Den ganzen Tag zwitschern die Vögel, Bienen und Hummeln fliegen umher, ab und zu kräht ein Hahn in der Nachbarschaft. Ansonsten ist hier weitestgehend Ruhe und Stille.

Advertisements

3 Kommentare zu “Das Landleben grüßt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s