Aus alt mach neu

Seit vorgestern läuft im Zoo in Dvur Králové das Afro-Festival. Letztes Jahr war es superschön und ich liebe afrikanische Musik, also nichts wie hin.

In der untersten Schublade meiner Kommode lag ein afrikanisches Hemd, es kommt aus Senegal und ich habe es seit etwa 18 Jahren. Es hatte mir damals Ben mitgebracht, mein Trommellehrer, der ebenfalls aus dem Senegal kommt. Ich hab nämlich mal afrikanisch getrommelt, etwa 10 Jahre lang. Und damit wir bei den Auftritten alle schön bunt sind, hatten wir diese Hemden. Aber so schön ich das Muster auch immer fand, ich fand den Schnitt furchtbar unförmig und auch unvorteilhaft. Aber damals konnte ich noch nicht nähen bzw. hatte keine Ahnung, dass man so leicht etwas ändern kann.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Ich hab dann noch ein älteres T-Shirt gefunden, in schwarz, ärmellos und an den Armausschnitten etwas zu eng und in der Länge zu kurz, weil es mal versehentlich im Trockner gelandet war. Es war perfekt, um es als Oberteil für eine Tunika zu verwenden.

_7184057_b_500pxx

Schnipp-Schnapp, schnell ein paar Schnitte mit dem Rollschneider und der Schere. Leider war am Afrohemd nicht genug Stoff für das weit schwingende Unterteil. Ich hatte aber gottseidank noch schwarzen, gewebten Stoff („Ditte“ von Ikea, für 3,99 Euro pro Meter) im Regal liegen. Das hab ich einfach links und rechts drangenäht und am Rückenteil noch einen schmalen Streifen in der Mitte.
Und eigentlich war das eine super Idee, denn es macht optisch eine verdammt schlanke Figur. 😉

x

x

x

Gestern hab ich dann meine Afro-Tunika ausgeführt und viel Lob dafür erhalten, u.a. von Maudy, der Steinbildhauerin aus Zimbabwe.

_7184103_b_500px
x
Ich finde, es macht wahnsinnig Spaß, ältere Kleidung zu ändern und diesen seit vielen Jahren ungetragenen Sachen neues Leben einzuhauchen.
Übrigens hab ich noch einen kompletten Dress hier liegen, Hose und Hemd, genauso unvorteilhaft geschnitten, nur in blau und mit bunten, traditionellen Bildern von Lehmhütten, Palmen, Fischerbooten usw. bedruckt. Das werde ich die Tage auch noch ändern. Ich muss nur noch ein passendes T-Shirt für das Oberteil finden.

Advertisements